Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen, Datenschutzerklärung und Widerrufsbelehrung von SK Eventdesign 01.03.2016




SK Eventdesign
Inhaber: Stefanie Hellmann & Kathleen Zwieg
Josephstraße 12
44137 Dortmund

Telefon: 0157 55499005
E-Mail: info@sk-eventdesign.de
Internet: http://www.sk-eventdesign.de

Hinweis:
Die Inhaber von SK Eventdesign sind bemüht, auf der Internetseite richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. Es wird jedoch keine Haftung oder Garantie für Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen übernommen. Für den Inhalt von Internetseiten, auf die die Webseite von SK Eventdesign verweist, wird keine Haftung übernommen – für den Inhalt verlinkter Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Zugesandte E-Mails können mitunter nicht regelmäßig gegengelesen werden. Es wird daher gebeten, wichtige Nachrichten und Mitteilungen von erheblichem Inhalt auf anderem Wege zu übermitteln, da eine unverschlüsselte Kommunikation via Internet keinen hinreichenden Schutz vor dem unbefugten Zugriff Dritter bietet.

§ 1 Geltungsbereich
§ 2 Lieferbeschränkungen
§ 3 Vertragspartner
§ 4 Vertragsschluss, Vertragssprache, Überprüfung und Korrektur
§ 5 Preise, Versandkosten
§ 6 Lieferung, Bereitstellung, Gefahrübergang
§ 7 Änderungsvorbehalte, Nichtverfügbarkeit
§ 8 Eigentumsvorbehalt
§ 9 Zahlungsbedingungen, Kaufabwicklung
§ 10 Garantie-, Gewährleistungs-, Haftungsbestimmungen
§ 11 Datenschutz
§ 12 Kundeninformationen
§ 13 Mängelhaftung
§ 14 Anwendbares Recht
§ 15 Gerichtsstand und Rechtswahl
§ 16 Salvatorische Klausel


§ 1 Geltungsbereich

Nachstehende Regelungen gelten für alle Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und SK Eventdesign, die auf einem Vertragsabschluss über die Internetseite http://www.sk-eventdesign.de sowie über Dawanda basieren.
Ein Kunde i.S.d. Geschäftsbedingungen kann sowohl Verbraucher, als auch Unternehmer sein. Der Kunde ist Verbraucher, soweit er das Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder seiner gewerblichen noch selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Demgegenüber ist der Kunde Unternehmer, soweit er als natürliche oder juristische Person oder als rechtsfähige Personengesellschaft bei Abschluss eines Rechtsgeschäftes in Ausübung seiner gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweiligen Ausgestaltung zum Zeitpunkt des Kaufvertragsabschlusses. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch für alle zukünftigen Kaufvertragsabschlüsse, wenn zuvor ein eindeutiger Hinweis auf die Einbeziehung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen erfolgt ist, selbst wenn sie vorher nicht noch einmal ausdrücklich vereinbart werden. Von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Regelungen oder diese Bedingungen ergänzende Vereinbarungen, werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn ihrer Anwendung schriftlich ausdrücklich zugestimmt wird. Etwaigen Gegenbestätigungen des Kunden mit dem Hinweis auf dessen Geschäfts- bzw. Einkaufsbedingungen wird hiermit ausdrücklich widersprochen.
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können auf der Internetseite http://www.sk-eventdesign.de abgerufen und in wiedergabefähiger Form gespeichert oder ausgedruckt werden. Die Vertragstexte (Bestelldaten und AGBs) werden von SK Eventdesign gespeichert und dem Kunden per E-Mail nach Vertragsschluss übersandt. Die Daten werden dem Kunden auf dessen Wunsch durch SK Eventdesign auch wiederholt übersandt.

§ 2 Lieferbeschränkungen

Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich innerhalb Deutschlands beliefern.

§ 3 Vertragspartner

Verträge schließen Sie mit:
SK Eventdesign
Inhaber: Stefanie Hellmann & Kathleen Zwieg
Josephstraße 12
44137 Dortmund

Kontakt:
Telefon: 0157 55499005
E-Mail: info@sk-eventdesign.de
Internet: http://www.sk-eventdesign.de

§ 4 Vertragsschluss, Vertragssprache, Überprüfung und Korrektur

1. Die Darstellung der Produkte auf unserer Internetseite sowie im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine unverbindliche Produktpräsentation dar. Durch Ihre Bestellung geben Sie ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages ab.
2. Dieses Angebot können Sie schriftlich über E-Mail, Briefform oder über unser Warenkorbsystem abgeben. Von Ihnen werden in diesem Zusammenhang folgende Angaben erforderlich: Name, Anschrift, Seriennummer, gewünschte Produkte sowie die entsprechenden Mengen.
3. Den Eingang der Bestellung und die erfolgreiche Übermittlung bestätigen wir Ihnen hiernach umgehend per E-Mail. In dieser E-Mail erhalten Sie weitergehende Informationen und wir nehmen in diesem Rahmen (falls unsererseits nichts dagegen spricht) Ihr Angebot an.
4. Bitte beachten Sie, dass der Vertragsschluss ausschließlich in deutscher Sprache erfolgen kann.
5. Regelungen zu Produkten aus dem Bereich Papeterie:
Die Artikel aus dem Bereich Papeterie werden von SK Eventdesign nach individuellen Kundenwünschen gefertigt. Um die speziellen Wünsche der Kunden umzusetzen ist es erforderlich, dass der Kunde den Mitarbeitern von SK Eventdesign seine individuellen Inhalte, Texte und Fotografien zur Verfügung stellt.
Nachdem SK Eventdesign die gewünschte Papeterie des Kunden entsprechend der Kundenwünsche designt hat, wird dem Kunden eine Vorschau zugesandt. Es ist erforderlich, dass der Kunde SKED im Anschluss hieran die Druckfreigabe erteilt. Erst nach Freigabe durch den Kunden wird die Papeterie gedruckt.
Bitte beachten Sie, dass bei Produkten aus dem Bereich Papeterie pro Bestellung maximal drei Korrekturläufe im Preis enthalten sind. Ist darüber hinaus ein weiterer Korrekturlauf erforderlich wird für jede Überarbeitung eine Gebühr von 15,00 € erhoben.

§ 5 Preise, Versandkosten

Alle genannten Preise stellen einen Gesamtpreis dar. Die angegebenen Preise verstehen sich ohne Liefer- und Versandkosten. Die Versandkosten werden pro Bestellung fällig und betragen 5,90 €.

§ 6 Lieferung, Bereitstellung, Gefahrübergang

Die Lieferung der Ware an den Kunden erfolgt durch Drittanbieter (Logistikpartner). Soweit nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung der Ware unter den im konkreten Angebot erfassten Liefer- und Leistungsbedingungen. Hinweise zur Lieferzeit des Produktes sind der jeweiligen Produktbeschreibung zu entnehmen. Die Wahl der Versandart obliegt, soweit keine anderweitigen ausdrücklichen Vereinbarungen getroffen wurden, SK Eventdesign.
Sofern dem Kunden hierdurch keine wesentlichen Nachteile entstehen und soweit der Zeitpunkt der Anlieferung der vollständigen Bestellung hiervon nicht beeinträchtigt wird, kann SK Eventdesign die Leistung auch in Teilleistungen erbringen; die Rechte aus § 320 BGB werden davon nicht berührt. Versandkosten werden bei Teillieferungen nur einmal berechnet. Eine Lieferung erfolgt nur innerhalb der im jeweiligen konkreten Angebot genannten Gebiete. Ist der Kunde Unternehmer, so geht - im Falle des Versendungskaufs - die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache, mit der Übergabe an den Logistikpartner, auf den Kunden über.

§ 7 Änderungsvorbehalte, Nichtverfügbarkeit

1. Ist der Kunde Unternehmer, erfolgt der Vertragsabschluss unter dem Vorbehalt, im Falle nicht richtiger oder nicht ordnungsgemäßer Selbstbelieferung, nicht oder nur teilweise zu leisten. Dies gilt nur dann, wenn die Nichtlieferung nicht von SK Eventdesign zu vertreten ist. Für den Fall der Nichtverfügbarkeit oder nur teilweisen Verfügbarkeit der Leistung wird der Kunde, der Unternehmer ist, unverzüglich hierüber in Kenntnis gesetzt und die Gegenleistung wird dem Kunden unverzüglich zurück erstattet.
2. In einer Produktbeschreibung aufgeführte Angaben zum Gewicht und/ oder zu den Maßen, sowie Beschreibungen, Zeichnungen und/oder Abbildungen, sind branchenübliche Näherungswerte und stellen keine Zusicherung dieser Eigenschaften dar.

§ 8 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Zahlung bleibt die Ware im Eigentum von SK Eventdesign.

§ 9 Zahlungsbedingungen, Kaufabwicklung

Die Zahlung erfolgt per Überweisung (Vorkasse). Der Zahlungsbetrag ist spätestens 10 Tage nach Vertragsschluss ohne Abzüge zur Zahlung fällig. Maßgeblich ist der Zeitpunkt des Eingangs der Zahlung bei SK Eventdesign. Im Hinblick auf den Verzug verbleibt es bei den gesetzlichen Bestimmungen.

§ 10 Garantie-, Gewährleistungs-, Haftungsbestimmungen

Es bestehen gesetzliche Gewährleistungsrechte/ Mängelhaftungsrechte. Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungs- und Haftungsbestimmungen. Ist der Kunde Verbraucher, so beträgt die Gewährleistungszeit zwei Jahre und ist der Kunde Unternehmer, gilt eine Gewährleistungszeit von einem Jahr ab Ablieferung der Ware. Eine Garantie wird durch SK Eventdesign ausdrücklich nicht erklärt. Ein Kundendienst im Sinne des Art. 246a § 1 Abs. 1 Nr. 9 EGBGB besteht nicht. Kundendienstleistungen in diesem Sinne werden nicht erbracht. Beanstandungen sowie Gewährleistungsansprüche kann der Kunde gegenüber SK Eventdesign, Postfach 10 36 43, 44036 Dortmund, E-Mail: info@sk-eventdesign.de vorbringen.

§ 11 Datenschutz

Bei allen Vorgängen der Erhebung, Verarbeitung und Verwendung personenbezogener Daten verfährt SK Eventdesign, als die nach den datenschutzrechtlichen Bestimmungen verantwortliche Stelle, nach den geltenden Datenschutzbestimmungen und sonstigen gesetzlichen Regelungen.
Die Erhebung der Daten erfolgt ausschließlich zur Erfüllung eigener Geschäftszwecke im Rahmen des geschlossenen Vertragsverhältnisses. Eine Weitergabe der anvertrauten Daten an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist für die Erbringung der Leistung notwendig (dann erfolgt die Weitergabe ausschließlich an die im Rahmen der Vertragsabwicklung beteiligten Dienstleistungspartner, wie z.B. das mit der Lieferung beauftragte Logistikpartner oder das zur Kaufabwicklung eingesetzte Unternehmen oder die Datenübermittlung ist für die Durchsetzung bestehender Rechte der SK Eventdesign aus dem zugrunde liegenden Vertragsverhältnis erforderlich oder gesetzliche Bestimmungen verpflichten die SK Eventdesign zur Herausgabe der Daten oder aber der Kunde hat der Weitergabe der Daten zugestimmt.

§ 12 Kundeninformationen

Es bestehen keine speziellen und in den AGBs nicht dargelegten Verhaltenskodizes, denen sich SK Eventdesign unterwirft.
Die wesentlichen Eigenschaften der von SK Eventdesign angebotenen Ware sind auf der jeweiligen Angebotsseite aufgeführt. Der Kunde muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren gegenüber SK Eventdesign nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

§ 13 Mängelhaftung

Bitte beachten Sie, dass die Qualität der Ware, soweit Sie eigene Inhalte, wie Texte und Fotografien, in die Bestellung mit einbeziehen, von der Beschaffenheit dieser Vorlagen abhängt. Sie sind selbst für die Eignung der von Ihnen bereitgestellten Inhalte zum Zweck unserer vertraglichen Leistungserbringung verantwortlich. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir insoweit keine Kontrolle durchführen und insbesondere keine Rechtschreibüberprüfung erfolgt. Vielmehr obliegt es Ihnen, sicherzustellen, dass die von Ihnen bereitgestellten Inhalte Ihren Anforderungen entsprechen.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Sie hierzu zu Überprüfungszwecken auf die bereitgestellte Druckfreigabe zurückgreifen können. Beachten Sie jedoch bitte auch, dass diese durch die Qualität und die Einstellungen Ihres Monitors bestimmt wird.

§ 14 Anwendbares Recht

Auf die vertraglichen Beziehungen zwischen SK Eventdesign und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.

§ 15 Gerichtsstand und Rechtswahl

1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren sowie des internationalen Privatrechtes. Zwingende Bestimmungen des Staates, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, bleiben unberührt.
2. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten das Gericht des Geschäftssitzes von SK Eventdesign

§ 16 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.